Monat: April 2012

Zecken- & Floh-Schutzschild von Greenhound mit pflanzlichem Wirkstoff

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung
Alljährlich stellt man sich mit Frühjahrsbeginn die selbe Frage: Womit schütze ich meinen Hund / meine Katze am besten gegen Flöhe und Zecken? Die Einen schwören auf Natur pur, reiben ihr Tier mehrmals in der Woche, mit tagelang in Öl eingelegten Knoblauchzehen ein. Die Nächsten sind auf dem Trip des “Bioresonanzfeldes”, hängen ihrem Tier eine “elektromagnetisch aufgeladene Metallplakette” an den Hals. – Von dieser Art der Parasitenprophylaxe halte ich persönlich am Wenigsten und würde eher dazu tendieren, mein Fell mit einem Salatblatt abzureiben, das dürfte den gleichen Effekt haben. Die Nächsten verlassen sich auf kostspielige Chemiekeulen in Form von Spot-On’s oder Halsbändern, weil sie unbestritten die wohl beste und auch schnellste Wirkung erzielen. Nur ganz Wenige verwen

Leinenführigkeit durch Erziehungsgeschirr erreichen bzw. verbessern

Empfehlungen, Hundehaltung
Einem Hund beizeiten eine ordentliche Leinenkultur beizubringen, versteht sich beinahe von selbst, möchte man weder sich, noch den Hund, noch außenstehende Dritte durch unkontrollierbares Verhalten seitens des Hundes unnötig in Gefahr bringen. Hat man den Hund ab Welpenalter, ist es (fast) ein Kinderspiel, indem man seinen ohnehin vorhandenen Willen, dem Menschen überall hin zu folgen, gekonnt zu lenken und leiten versteht. – Etwas anders dagegen sieht es bei gebrauchten und verzogenen Fellen aus sowie bei solchen, die man erst mitten in der Flegelphase bei sich aufnimmt. *Hurra!…* Immer noch sehr gerne, weil am "einfachsten" und wohl auch bekanntesten ist die Rupf- und Zerr-Methode mit Halsband und Leine. – Was so ziemlich Alle dabei zu vergessen scheinen: auch die Nackenwirbel sowi

Snackball Boomer von Karlie

Empfehlungen
Am Osternwochenende im Internet gestöbert und Heute ist er schon da: der Snackball namens Boomer von Karlie. Ein Riesending sag ich euch! Vor allem wenn man maximal Knie hohe Felle um sich hat. Mit knapp 11cm Durchmesser und 466 Gramm Gewicht, besteht Boomer (laut Hersteller) aus sicherem und extrem robustem Vollgummi. Die Befüllung von Boomer ist sehr einfach: auf der einen Seite ist ein, durch eine viergeteilte Gummimembran abgedecktes Loch, durch das man die Futterstücke in den Ball schiebt (siehe roter Ball). Durch ein eingebautes Labyrinth werden die Futterstücke beim Rollen von einer Wand zur Nächsten geschoben, sodass sie irgendwann bei der kompletten Öffnung raus kommen (siehe blauer Ball). Das Einzige, das sich Karlie hätte sparen können, ist, den Snackball mit Vanille