Monat: Mai 2013

RECHTstaatlichkeit & MenschenRECHTE – Witze waren auch schon mal besser.

Alltägliches, Hundehaltung, Wir Gegen Hundesteuer
Dieser Blogeintrag hatte die Ehre, in der Vereinszeitschrift Belgier Blick 2/2013 des Hunde-zuchtvereins Belgische Schäferhunde Berlin e.V. zu erscheinen. Mit Schreck, aber noch mehr mit gestiegener Aversion von Politik und Behörden nahm ich heute zur Kenntnis, dass die im Sommer 2012 von Herrn Dr. Vitt, beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eingereichte Klage gegen die Hundesteuer in Deutschland gestoppt wurde, weil aus nicht mehr nachvollziehbarem Büroversehen diverse Dokumente verloren gegangen seien. Auf der einen Seite eigentlich unfassbar, auf der Anderen hingegen beinahe logisch, erwartungsgemäß und geradezu bezeichnend, welchen Stellenwert der rechtschaffende Mensch heutzutage noch hat: Keinen!! Wie sonst wäre es zu erklären, dass wir u.a. nicht nur im

Geschenk aus Naturmaterialien: Flechtenherz auf Baumscheibe

Alltägliches, Bastelideen
[Bilder folgen] Wundert euch und erschreckt bitte nicht, wenn ihr irgendwann irgendwem, der mich (zufällig um zig Ecken) kennt, erzählt, dass ihr die nachfolgende Geschenk- und Bastelidee von mir habt, euer Gegenüber in schallendes, ungläubiges Gelächter ausbricht und sich kaum noch einzukriegen scheint. – Ich bin sicher für Vieles aus dem Stand heraus zu haben, Basteln gehört allerdings garantiert nicht dazu. Dass es mich nun doch überkam, hat einen ganz einfachen Grund: eigentlich war dieses Geschenk für meine Mum zum Muttertag gedacht. Weil mir die Idee allerdings etwas zu spontan kam, mir deshalb manche Utensilien sowie die Zeit fehlten, es fertig zu kriegen, wird es nun kurzerhand ein Zwischendurch-Danke und hab dich lieb sagen-Geschenk. Ich meine: dafür, dass ich im Gege

Zeckenhaken von O’Tom

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
Alle Jahre wieder, kommt das Zecken”kind”…. – Leider! Wer noch nicht dazu gekommen ist, sein Fell präventiv gegen die allsommerlichen Parasiten zu rüsten, sei es mit den “bösen bösen” Chemiekeulen (Spot-On’s & Sprays), hausgemachten Gemüsepräparaten (Knoblauch-Öl etc.), Scalibor-Halsbänder, einem “dekorativen Salatblatt” in Form eines angeblichen Anti-Parasiten-Anhänger aus Metall fürs Halsband, einer schicken Steinkette, die den unerwünschten “Mitfahrern” das Fürchten lehren soll (Glaube versetzt bekanntlich Berge) oder es einfach nicht machen möchte, darf so ziemlich nach jedem Spaziergang sein Fell nach Lästlingen, hauptsächlich Zecken absuchen. – Juhu, endlich ist es wieder soweit! So, wie ich dazu bekomme, spotte ich mein Fell seit Jahren mit Spot-On’s von Preventic oder A

Rinti Sensible: empfehlenswertes Nassfutter für Schnüffelnasen mit empfindlichem Magen

Empfehlungen, Hundehaltung
Wer es mit einem Futterallergiker oder (leicht) magenkranken Hund zu tun hat, fühlt sich bei Ernährungsfragen oftmals sehr allein gelassen und greift - meist auf Anraten des Tierarztes – zu sehr kostspieligen Vet.-Futterlinien, ohne diese auch nur im Ansatz in Frage zu stellen. Dass man hierdurch nicht selten an den Rand der eigenen Finanzen (sehr oft auch darüber hinaus) gerät, wird seitens der Hersteller mit “überzeugenden Argumenten” geschönt und unter den Teppich gekehrt sowie seitens der Tierbesitzer zwar maulend, aber doch ergeben hingenommen. – Ist ja Alles für das geliebte Tier! Wenn wir nicht nur ehrlich zu uns selbst, sondern auch Anderen gegenüber sind: kaum ein Normalo kann es sich heutzutage noch leisten, nicht aufs Geld schauen zu müssen. [Sehen wir doch lieber zu,

zu Besuch bei der Wildtierhilfe Bio-Top e.V.

Alltägliches, Gesellschaft & Politik, Tiersch(m)utz
Bio-Top e.V. – Jetzt mal Butter bei die Wildtiere! Etwas über 3 Wochen sind nun vergangen, seitdem ich die Mädels von Bio-Top e.V., ihre Arbeit und einige ihrer Schützlinge in Volkertshausen kennen lernte. (Vorgeschichte siehe Hier.) An sehr vielen Enden und Ecken hakte es damals enorm, da Yvonne und Ines, trotz ihrer nicht nur bundesweiten, sondern auch Grenzen übergreifenden Bekanntheit zwar jede Menge Arbeit in Form von Findlingen, jedoch kaum Unterstützung durch weitere Spenden, allerdings noch weniger durch aktives Engagement erhielten. Nicht zu wissen, ob und wie man den Umzug der alten Station an den neuen Standort wuppt, auf engstem, improvisiertem Raum eine fachliche Versorgung der zahlreichen Schützlinge zu garantieren versucht, die vielen “Nebensächlichkeiten” paral

Ausgewachsene Feuersalamander …

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige, Tiersch(m)utz
... können auch Hunden und Katzen gefährlich werden: Die Begegnung mit einem Feuersalamander in freier Wildbahn, kommt einem Naturerlebnis der ganz besonderen Art gleich und um dies zu erleben, muss man entweder Nachts oder tagsüber während bzw. direkt nach starkem Regen in Gebieten mit Laubmischwäldern unterwegs sein. Je nach Quelle, wird seine Körperlänge mit 14 bis 24cm angegeben und wie es mir damals erschien, sind sich diese Tiere ihrer Gefährlichkeit sehr wohl bewusst: ihre Gangart wirkt extrem “cool”, ist sehr gemächlich (fast schon arrogant), in dem Wissen, dass sie als erwachsene Modelle keine natürlichen Fressfeinde haben. – Und wer sonst meint, sich an ihnen vergreifen zu müssen: Pech gehabt, selber schuld Außer der berühmten schwarz-gelb gefleckten Wildvariante