Monat: August 2013

Mini-Tipps für die Hundehaltung [Teil 3]

Empfehlungen, Hundehaltung
[Bilder folgen] Wer sein Fell aus Edelstahl-Näpfen trinken lässt, kennt von Zeit zu Zeit sicher die Kalk-Problematik oder wird sie noch kennen lernen. Es spricht natürlich nichts dagegen, das Trinkwasser für sein Tier vorab durch einen Filter laufen zu lassen oder ihm stilles Mineralwasser statt Leitungssaft zu geben. – Jeder wie er mag und meint. Ich mache bzgl. "Hund wässern" kein großes Trara: Wasserhahn auf und Fertig. 1 L Leitungswasser ist zudem (man glaubt es kaum) günstiger als 1 Liter gekauftes Mineralwasser. Wenn unsere Edelstahlnäpfe nach einer Weile zu verkalkt aussehen, greife ich zur Essig-Essenz mit 25% Säuregehalt, schütte davon soviel in den Napf, dass der Boden bedeckt ist und gieße den Rest vom Napf mit gut warmen Wasser auf. – Kaltes geht zwar auch, doch mit