Dienstag, Oktober 20
Shadow

Rinti Sensible: empfehlenswertes Nassfutter für Schnüffelnasen mit empfindlichem Magen

Wer es mit einem Futterallergiker oder (leicht) magenkranken Hund zu tun hat, fühlt sich bei Ernährungsfragen oftmals sehr allein gelassen und greift – meist auf Anraten des Tierarztes – zu sehr kostspieligen Vet.-Futterlinien, ohne diese auch nur im Ansatz in Frage zu stellen.

Dass man hierdurch nicht selten an den Rand der eigenen Finanzen (sehr oft auch darüber hinaus) gerät, wird seitens der Hersteller mit “überzeugenden Argumenten” geschönt und unter den Teppich gekehrt sowie seitens der Tierbesitzer zwar maulend, aber doch ergeben hingenommen. – Ist ja Alles für das geliebte Tier!

Wenn wir nicht nur ehrlich zu uns selbst, sondern auch Anderen gegenüber sind: kaum ein Normalo kann es sich heutzutage noch leisten, nicht aufs Geld schauen zu müssen. [Sehen wir doch lieber zu, dass es Europa und der Welt gut geht, da kann auf volkseigene Befindlichkeiten nicht auch noch Rücksicht genommen werden…]

Von dieser Tatsache nehme ich meine Wenigkeit nicht aus und als ich damals mit dem kaputten Magen meines Fells konfrontiert wurde, woraus eine besondere Ernährung resultierte, schluckte ich nicht nur einmal, als ich anfing Empfehlungen, Hersteller und Preise zu vergleichen. – Siehe u.a. hier in meinem Blogeintrag über Flatazor. [folgt]

Absolut identisch verhält es sich mit Nassfutter, möchte man seinem futtersensiblen Fell trotz Allem etwas Abwechslung im Napf bieten.

Hier möchte ich euch unsere Lösung vorstellen, dass futterallergische bzw. magenkranke Hunde keineswegs auf vollwertige und zugleich preishumane Ernährung verzichten müssen: Rinti Sensible.

Rinti Sensible ist allerdings nicht nur für angeschlagene Hunde gedacht und gemacht, sondern kann durchaus auch gesunden Vierbeinern (sozusagen prophylaktisch) gefüttert werden.

Die Sensible-Reihe von Rinti empfiehlt sich zudem bei Mehrhundehaltung, wovon lediglich ein Vierpföter spezielles Futter benötigt, um einen etwaigen Futterklau untereinander gelassener nehmen zu können: Egal, ob und wo der empfindliche Hund meint stibitzen zu müssen, er wird Nichts – für ihn schädliches – erwischen!

Von Rinti Sensible gibt es sieben verschiedene Sorten, in unterschiedlichen Dosengrößen, wovon wir bislang nur Lamm pur außen vorgelassen haben.

Damals immer die Angst im Nacken, mein magenkaputtes Fell könne auch auf Rinti Sensible mit Koliken reagieren, blieben wir nach unserem ersten, erfolgreichen Versuch eine ganze Weile ausschließlich bei Lamm & Reis.

Trotz allem Plus, das Rinti mit seiner Sensible-Linie mit sich bringt, gibt es eine Sache zu beachten: Auch wenn es sich um sensitives Nassfutter für Hunde handelt, sollte man es (je nach Grad des gesundheitlichen Problems) nicht täglich, sondern 1 – 3x in der Woche / Monat als “Highlight” füttern!

Nachdem seinerzeit der erste Testlauf mit Lamm & Reis ohne Anfall über die Bühne gegangen und ich glücklich war, endlich etwas gefunden zu haben, das es verträgt, reagierte mein magenkrankes Fellmodell an einem reinen Nassfuttertag mit seinen berühmt-berüchtigten Koliken.

Seitdem gibt es (wenn überhaupt und verfügbar) nur 1x die Woche eine drittel Rinti Sensible-Dose für die Eine, die anderen zwei Drittel für die andere Nase, damit es in den hauptsächlich trockenfuttergefüllten Schnauzen nicht ganz so staubt und ein größerer Einkauf über mehrere Wochen hält.

Meine persönliche Preisgrenze je Dose ziehe ich bei ca. € 1,00, welche bei chargenweiser Bestellung auch gut eingehalten werden kann. Sofern Fressnapf oder Futterhaus eine Aktion anbieten, decke ich uns hierüber für eine Zeit lang mit einzelnen Dosen verschiedener Geschmacksrichtungen ein.

Als besonders beruhigend empfinde ich die klare Aussage auf dem Etikett, dass wirklich nur das drin ist, was drauf steht. Persönlich vertraue ich mittlerweile darauf, dass Rinti mit seinen Angaben der Wahrheit entspricht; denn wäre es nicht so, würde mein Fell mit seinen sofortigen Anfällen den Gegenbeweis antreten.

Nicht vergessen: Die Portion Nassfutter ist von der jeweiligen Gesamt-Tagesration des Trockenfutters abzuziehen!

Tipp: Das Nassfutter von Rinti Sensible eignet sich nicht nur zum wieder Anfüttern von Hunden, die aufgrund einer OP oder anderen Krankheit länger nicht fressen durften / wollten, sondern ebenfalls für Futtersuchspiele und –belohungen, wenn man es (die großen Stücke aussortiert) in eine Futtertube umlöffelt, sodass man auch mit „Pampe“ Draußen viel Spaß und Aufmerksamkeit mit / von seinem Fell haben kann und keine – unverträglichen – Extra-Sperenzchen anfangen muss.

Hier noch ein paar Angaben zu Inhalt und Werten unserer Sensible-Sorten:

Lamm & Reis:
59% Lamm (Lunge, Pansen, Muskelfleisch, Leber)

5% Reis & Mineralstoffe
Rohprotein: 10%, Rohfett: 7%, Rohfaser: 0,5%, Rohasche: 2%, Feuchtigkeitsgehalt: 78%
Zusatz: Vitamin D3, Zink

Lamm & Kartoffel:
58% Lamm (Lunge, Pansen, Muskelfleisch, Leber)
7% Kartoffel & Mineralstoffe
Rohprotein: 10%, Rohfett: 6%, Rohfaser: 0,5%, Rohasche: 2%, Feuchtigkeitsgehalt: 79%
Zusatz: Vitamin D3, Zink
Huhn & Reis:
59% Huhn (Magen, Leber, Muskelfleisch, Herz)

5% Reis & Mineralstoffe
Rohprotein: 9%, Rohfett: 6%, Rohfaser: 0,5%, Rohasche: 2,5%, Feuchtigkeitsgehalt: 80%
Zusatz: Vitamin D3, Zink
Huhn & Kartoffel:
58% Huhn (Magen, Leber, Muskelfleisch, Herz)

7% Kartoffel & Mineralstoffe
Rohprotein: 9%, Rohfett: 5%, Rohfaser: 0,5%, Rohasche: 2,5%, Feuchtigkeitsgehalt: 81%
Zusatz: Vitamin D3, Zink
Ross & Reis:
58% Pferd (Lunge, Magen, Muskelfleisch, Innereien, Niere)

5% Reis & Mineralstoffe
Rohprotein: 10%, Rohfett: 6%, Rohfaser: 0,5%, Rohasche: 2%, Feuchtigkeitsgehalt: 79%
Zusatz: Vitamin D3, Zink
Pute & Kartoffel:
58% Pute (Herz, Muskelfleisch, Leber)

7% Kartoffel & Mineralstoffe
Rohprotein: 10%, Rohfett: 7%, Rohfaser: 0,5%, Rohasche: 2,5%, Feuchtigkeitsgehalt: 78%
Zusatz: Vitamin D3, Zink

Wer bereits den ein und anderen Futter-Blog von mir gelesen hat, dürfte mittlerweile gespannt auf eine ganz bestimmte Aussage warten … Ja, …: Rinti Sensible schmeckt in jeder, bislang von mir getesteter Geschmacksrichtung ziemlich lecker *GRINS* und würde man es bspw. wie einen Hackbraten (kurz in der Mikrowelle erwärmt) mit Beilagen servieren, käme Niemand darauf, dass es sich hierbei eigentlich um Hundefutter handelt. – So hochwertig sind die verarbeiteten Zutaten in Lebensmittelqualität!

*in diesem Sinn*
eure Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.