Montag, Mai 20
Shadow

Der Ersthelfer – das fast unbekannte Wesen

  1. Was ist mit das Faszinierendste, das man in der heutigen Gesellschaft beobachten kann, wenn man ganz genau hinschaut? – Ich lass euch einen Moment mal überlegen und wäre echt gespannt, was euch als Antwort so alles einfällt. Vielleicht deckt es sich ja mit meiner Erkenntnis?

Thema: Erste Hilfe, Ersthelfer, Lebensretter, Leben retten als Ersthelfer – die ersten Minuten entscheiden über Leben und Tod!

Ok, hier meine: gefühlt die Mehrheit der heutigen Gesellschaft, egal, ob jung oder alt, stellt sich nicht nur vorallem besser, klüger, engagierter, wissender dar, als sie wirklich ist, sie präsentiert das überschätzte Selbstbild auch noch voller Überzeugung.

Wenn es allerdings ans wirklich Eingemachte geht, haben eben diese Fantasie-Überflieger plötzlich keine Zeit, kennen sich ausgerechnet mit dem Thema, um das es gerade geht, nicht aus – quatschen, gaffen, schlaue Tipps, das beherrschen sie dagegen aus dem ff.

Ok, es mag ja sein, dass es immer Menschen geben wird, die entweder zu unsicher sind, Erste Hilfe zu leisten oder es sich schlichtweg nicht zutrauen, obwohl sie das Zeug dazu hätten. Die Angst haben, als Ersthelfer etwas falsch zu machen. Die Meisten wissen wahrscheinlich nicht mal, wobei man alles Erste Hilfe leisten kann – gesetzlich vorgegeben sogar muss – und vieles hört sich nur spektakulärer an bzw. wird so dargestellt, als es tatsächlich ist.

Das Einzige, das man wirklich falsch machen kann ist Nichts zu machen!

Revue passierend kann ich mich an fünf Erste Hilfe-Kurse in meinen bisherigen 48 Jahren (dunkel) erinnern: mindestens einmal in der Schule, irgendwann ab der 5. Klasse. Mindestens einmal in der Ausbildung. Pkw-Führerschein 1993. Lkw-Führerschein 1996. Zur Auffrischung eine Bekannte begleitend, die ihren Führerschein machte, irgendwann zwischen 1998 und 2002.

Einiges davon blieb hängen, einiges ging verloren und, wie ich seit gestern neu weiß: einiges hat sich im Lauf der Jahr(zehnt)e auch verändert.

Dass mein kleiner-großer Bruder bereits über dreißig Jahre beim BRK tätig ist (Jugend, Ehrenamt, seit über zehn Jahren hauptamtlich im Rettungsdienst) hat mich persönlich vielleicht etwas faul werden lassen, mein eigenes Wissen sowie Können wieder auf Vordermann zu bringen?! – Nun, Faulheit, ebenso wie Unsicherheit, ist nicht in Stein gemeißelt und wenn man wirklich will, sind auch diese zu bezwingen!

Angefixt vom Erste Hilfe-Kurs für Tiere und Dank der Vielzahl an Möglichkeiten von Erste Hilfe-Kursen in der Umgebung, musste ich nicht lange überlegen die Ersthelfermaßnahmen für Menschen wieder/nochmal zu erlernen.

Gestern war es nun endlich soweit und was soll ich sagen: einen so klasse vorbereiteten, organisierten, durchgeführten Erste Hilfe-Kurs hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet!

Auch die Gruppe war eine tolle Mischung verschiedenster Hintergründe: mit mir war noch eine ältere Dame zur Auffrischung, einige Führerscheinneulinge, einige vom Chef geschickt, um Betriebs-Ersthelfer zu werden und eine, aus ebenfalls freien Stücken zum Trainerschein.

Der Referent, Ben, Mitte dreißig, war ausgeschlafen, sehr gut vorbereitet und auch ohne seine eigene Vorstellung wäre uns schnell klar geworden, dass dies nicht sein erster Kurs war: souverän, kompetent, mit viel Herz(blut), Witz, Charme und dennoch dem notwendigen Ernst führte er durch die Stunden, die schließlich viel zu schnell vorbei waren. – Hammer, wie auch hier die Zeit fliegen kann!

Warum ich bislang noch nichts zum Kursinhalt geschrieben habe? – Überlegt mal …

Richtig! Ich werde euch hier nicht vorkauen, wie mein Erlerntes im Erste Hilfe-Kurs anzuwenden ist, weil ich „meine Pappenheimer“ mittlerweile ja gut kenne: Ach, das steht da im Internet, was die schreibt hat i.d.R. Hand und Fuß, kann man sich drauf verlassen …

Liebe Leute, Theorie ist das Eine, aber mit dieser Denke verkackt ihr in der Praxis garantiert auf ganzer Linie!

Ich gebe euch gerne, wie beim Eintrag zum Erste Hilfe-Kurs für Tiere einen Überblick, was man im Ersthelferkurs lernt und mache hier deutlich darauf aufmerksam, dass Ersthelfer eine entscheidende Kraft für Leben oder Tod des Verunfallten sind.

Ihr müsst euch nur vorstellen: einer eurer geliebten Menschen gerät in eine solche Situation … In der Regel wäre man doch froh, hat man Anstand und Charakter auch dankbar, würde euer Lieblingsmensch fundierte Erste Hilfe erhalten, oder?!?

 Auszug aus dem Strafgesetzbuch: 
§ 323c Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene
Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer in diesen Situationen eine Person behindert, die einem Dritten Hilfe leistet oder leisten will.

Das lass ich jetzt einfach mal so stehen.

Was man in einem – gut gemachten! – Erste Hilfe-Kurs u.a. lernt:

  • Welche (Not)Rufnummern gibt es und wann wird welche gewählt?
  • Was tun außerhalb der Praxiszeiten des Haus- oder eines Facharztes?
  • Unterschied von Rettungstransportwagen (RTW) und Krankentransportwagen (KTW)? – Gleich ist zumindest: für Pillepalle-Befindlichkeiten sind sie nicht als Taxi zu missbrauchen!
  • Welche Arten von Verbandskästen gibt es und wie unterscheidet sich der Inhalt voneinander?
  • Wie ist eine Rettungswache wann besetzt und wie verläuft die Handlungskette nach einem Notruf?
  • Welche Verbände, wie gewickelt, zu welchen Wunden?
  • Was ist bei der jeweiligen Wundversorgung zu beachten?
  • Welche Wunde darf/muss vor dem Verbinden gesäubert werden, welche nicht und warum?
  • EH-Maßnahmen bei: Schürfwunden, Nasenbluten, Fremdkörper (kurz, lang) im Auge, irgendwo im Körper?
  • Was machen mit einem ausgeschlagenen, kompletten Zahn (bspw. nach Sturz, Schlägerei) oder einem Amputat?
  • Unterschied Verbrennung – Verbrühung: was ist bzgl. EH, Wundversorgung zu beachten?
  • Welche Maßnahmen oder nicht bei Vergiftung, Verätzung?
  • Was ist Bewusstlosigkeit nochmal genau und in welche Richtung muss die EH dann gehen?
  • Mist, Bewusstloser liegt auf dem Bauch, wie kriegt man den jetzt kraftsparend, ohne ihn zu verletzen auf den Rücken?
  • Wie ging nochmal die stabile Seitenlage?
  • Herzdruckmassage: welcher Rhythmus? Nach wieviel Minuten sollte der erste Ersthelfer warum abgelöst werden (können)?
  • Wie tief muss ich nochmal wo drücken, um das Herz zu erreichen? – Säugling, Kind, Erwachsener?
  • Was macht ein Defibrillator eigentlich genau und wie handhabt man diesen?
  • Was bricht bei der Herzdruckmassage wirklich und kann es tatsächlich nachhaltig schaden?
  • Ich ekel mich vor Mund-zu-Mund/Nase-Beatmung, reicht auch nur Herzdruckmassage? – Spoiler: Nein!
  • Was kann ich zum Eigenschutz bei Mund-zu-Mund/Nase-Beatmung machen und somit trotzdem helfen?

Ich hoffe, ich konnte viele von euch erreichen, sich ebenfalls ans Thema Erste Hilfe zu wagen.

Jeder von uns wünscht sich, Hilfe zu bekommen, wenns drauf ankommt oder etwa nicht? … Dann seid auch bitte mannsgenug das zu geben, was ihr selber haben wollt bzw. von anderen erwartet!

Mit den Worten meines Bruders möchte ich diesen Eintrag abschließen und bedanke mich nochmal beim DRK Radolfzell sowie bei unserem Kursleiter Ben für den gestrigen Tag!

Ihr Ersthelfer müsst euch beim Verbinden nicht verkünsteln. Wenn wir kommen oder ihr zum Arzt geht, werden Verbände eh wieder aufgemacht. Bei einer Reanimation musst du „nur“ durchhalten bis wir da sind … da kann man allerdings nur hoffen, dass noch mindestens eine ersthelfende Person vor Ort ist, mit der du dich ggf. abwechseln kannst.

*in diesem Sinn*
eure Sandra

(Bilder: Sandra Zeller & Privat)

1 Comment

  • Es ist schon wirklich sinnvoll, Nothelferkurse zu machen bzw. Nothelferkurse in Zürich zu absolvieren, um vorbereitet zu sein. Auffrischungen sind absolut zu empfehlen, auch wenn kein gesetzlicher Zwang dazu notwendig ist. Denn wer erinnert sich nach 20 Jahren noch an die Inhalte und Vorgehensweisen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert