Hamsterbrücke

Mit Einzug von Kleiner Dienstag und nachdem ich mich wieder mit dem Zubehörmarkt für Kleinnager vertraut gemacht hatte, kam mir eine Brücke als erste Bastelidee in den Sinn.

Glücklicherweise hatte ich in meinem Bastelmateriallager eine Tüte helle, geschliffene Holzstäbe, die von der Anstellung bei einem Sportgerätehersteller vor einigen Jahren übrig waren.

Für eine dieser Holzbrücken kann man auch im Wald möglichst gleich dicke Äste sammeln, was mein nächstes Brückenbauprojekt wird.

Die Hölzer für die Lauffläche werden zuvor auf annähernd dieselbe Länge abgemessen, markiert und mit einer (kleinen) Säge auf zugeschnitten.

Die groben Sägekanten sollten mit 120 oder 150er Schleifpapier, leicht abgeschrägt, entgratet werden.

Mit ca. 1cm Abstand zum Rand, wird an die Seiten jeweils ein Loch mit 2mm Durchmesser gebohrt. Die Dicke des verzinkten Drahtes, auf den die Holzstäbe aufgereiht werden, reicht mit 1,4mm völlig aus.

Achtung: Da das Material sehr klein ist, erhöht sich die Verletzungsgefahr! Macht langsam, arbeitet mit Bedacht und festem Griff! Lasst Euch nicht ablenken!

Die Lauffläche der Brücke sollte unbedingt geschlossen sein, damit der Hamster beim drüberlaufen nicht stecken bleibt und sich im schlimmsten Fall ein Beinchen bricht.

Um die Brücke später am Käfiggitter zu befestigen, sollte man sich bereits vor Bastelbeginn über das Wo? und Wie? Gedanken machen: entweder reichen direkt am Draht geformte Haken oder biegt Ösen zurecht, in die so genannte Simplexhaken eingehakt werden können.

Jenachdem wie lang die Brücke werden soll, sollte man für mehr Stabilität bei langen Brücken etappenweise Haltesteile aus Ketten aus dem Bastelbedarf oder Baumarkt miteinbauen. – Für die einfache Positionierung orientiert man sich am besten nach den verstärkten Streben am Käfigdach.

Um die Brücken, wie auch die Sitzbretter resistenter gegen Schmutz, sprich: abwaschbar zu machen, fand ich die perfekte Lösung in Form von farbloser Lacklasur, wodurch die Holzmaserung zusätzlich zur Geltung gebracht wird.

Bei Lacklasur sollte man nicht nur darauf achten, dass sie auf Wasserbasis bzw. wasserlöslich ist, sondern auch für die Verwendung von Kinderspielzeug explizit ausgewiesen ist.

Unsere Brücken wurden jeweils 7cm breit, 35 bzw. 66cm lang und die Halteketten der langen Brücken haben eine Länge von 5cm, zzgl. 2cm durch Simplexhaken, wodurch Kleiner Dienstag auf der höchsten Etage (direkt unter dem Käfigdach) eine Drüberlaufhöhe von 7cm zur Verfügung steht.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Basteln!

*in diesem Sinn*
Eure Zeller