Katzenhaltung

Auslands-Tiersch(m)utz: Ich habe fertig! [Teil 2]

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige, Tiersch[m]utz
<< Teil 1 Bilder im Internet, die auf Fliesenboden liegende, zugedeckte Hunde in Rumänien oder eine stark mitgenommene Katze mit beidseitig verstümmelten Vorderpfoten in Russland zeigen – um nur zwei Beispiele zu nennen und sofern sie der Aktualität sowie Wahrheit entsprachen – mit der Heischerei nach Sach-, vor allem aber Geldspenden, um diesen “armen Tieren” zu helfen, sie nach Deutschland bringen, sie besser medizinisch versorgen, ggf. Prothesen anfertigen lassen zu können. Dass es sich bei den Hunden um vollständig gelähmte Tiere handelte, erfuhr man erst, wenn man sich den Text übersetzen ließ und Prothesen für eine stark traumatisierte, “durch den Wolf gedrehte” Katze … Bei derartigen Extremfällen sollte die Erlösung als einzig wahre Hilfe in Betracht gezogen werden, wü

Auslands-Tiersch(m)utz: Ich habe fertig! [Teil 1]

Alltägliches, Gesellschaft & Politik, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige, Tiersch[m]utz
Nach etwa 10-jähriger, vielseitiger, aktiver Unterstützung, direkten und indirekten Erlebnissen in Sachen “organisiertem Auslands-Tierschutz”, ist es mein Anliegen, an dieser Stelle ein Resümee zu ziehen, welches mich letztendlich dazu bringt, meinen Hut zu nehmen und mich aus dieser Szene zu verabschieden, treffender gesagt: mich hiervon zu distanzieren. 1998, als sich eine Freundin meiner Familie einen jungen Pointermix aus Griechenland per Flugzeug kommen ließ, dachte ich noch nicht sonderlich über Auslands-Tierschutz nach. Dass man Tieren (wo auch immer) mit Respekt gegenüber treten, sie ihrem Zweck und etwaigen Nutzen entsprechend ordentlich behandeln soll, dieser Grundsatz wurde mir von Kindesbeinen an vermittelt, sodass ich im Lauf meines jungen Lebens Jeden und Alles erst

Wenn der Hund mit zur Arbeit darf / dürfen soll …

Alltägliches, Gesellschaft & Politik, Hundehaltung, Katzenhaltung
… hat man mit seinem (neuen) Job nicht nur ein Riesenglück und einen megageilen Arbeitgeber erwischt, sondern sollte auch selbst ein paar Dinge zu beachten, damit diese Konstellation für alle Beteiligten (man selbst, der Chef, die Kollegen, Kunden, Lieferanten, sonstige Besucher, der Hund) auf lange Zeit beibehalten werden kann. Eine Anstellung zu finden, bei der die Atmosphäre im Gesamten sowie der Lohn stimmt und man seinen Hund auch noch mitbringen darf, hat locker den Wert eines Sechsers im Lotto, sodass man als Hundehalter und Arbeitnehmer sehr bemüht sein sollte, jeder einzelnen Rolle gerecht zu werden: die des produktiven, effizienten und zugleich konzentrierten Mitarbeiters; die des souveränen Hundehalters und die, des angenehmen Kollegen, der über kurz oder lang keine Angriffsf

Wusstet ihr eigentlich, dass … (Tierisches)

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
Im Rahmen meines tierisch geprägten Lebens erfahre ich in den verschiedensten Situationen oft echt unglaublich Interessantes und Wissenswertes, sodass ich nun diese Blogseite eingerichtet habe, die entsprechend des eingehenden Inputs immer wieder erweitert wird. Wusstest ihr eigentlich, dass … bei Tieren mit (tatsächlichen) Herzproblemen jeder noch so kleine Infekt ein großes Risiko sein kann? Hunde und Katzen, bei denen eine Herzerkrankung zuverlässig erwiesen ist, sollten auch beim kleinsten Schnupfen und bei immer wiederkehrenden Infekten dem Tierarzt vorgestellt werden, um etwaig weiterer Schädigung am Herz durch Bakterien / Viren entgegen wirken zu können. Wusstest ihr eigentlich, dass … die Nachts, durch Lichteinfluss reflektierte Augenfarbe eines Hundes

Vorsicht im Umgang mit ätherischen Ölen in Anwesenheit von Haustieren!

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
Aufgrund meiner eigenen, momentanen Erkältung und um möglichst bald wieder fit zu sein, nutze ich derzeit jede Möglichkeit, meine Atemwege frei zu bekommen – hierzu besorgte ich mir u.a. auch ein Fläschchen japanisches Minzöl, von dem ich einige Tropfen in ein Duftöllämpchen gab und vor sich hinverdampfen ließ. In der Apotheke machte man mich darauf aufmerksam, dass kleine Kinder (bis ca. 2 Jahre Alter) dieses Öl nicht einatmen dürfen, wie es sich mit Haustieren verhält, konnte man mir leider nicht sagen. Auf Nachfrage bei meiner Tierklinik erfuhr ich, dass Haustiere sehr ähnlich wie Kleinkinder darauf reagieren und massive Atembeschwerden bekommen, wenn sie dem Geruch des ätherischen Öls (zu lange) ausgesetzt sind: die Bronchien ziehen sich zusammen, die Tiere erleiden Atemnot!

Zecken- & Floh-Schutzschild von Greenhound mit pflanzlichem Wirkstoff

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung
Alljährlich stellt man sich mit Frühjahrsbeginn die selbe Frage: Womit schütze ich meinen Hund / meine Katze am besten gegen Flöhe und Zecken? Die Einen schwören auf Natur pur, reiben ihr Tier mehrmals in der Woche, mit tagelang in Öl eingelegten Knoblauchzehen ein. Die Nächsten sind auf dem Trip des “Bioresonanzfeldes”, hängen ihrem Tier eine “elektromagnetisch aufgeladene Metallplakette” an den Hals. – Von dieser Art der Parasitenprophylaxe halte ich persönlich am Wenigsten und würde eher dazu tendieren, mein Fell mit einem Salatblatt abzureiben, das dürfte den gleichen Effekt haben. Die Nächsten verlassen sich auf kostspielige Chemiekeulen in Form von Spot-On’s oder Halsbändern, weil sie unbestritten die wohl beste und auch schnellste Wirkung erzielen. Nur ganz Wenige verwen

Tierklinik Dr. Riegger in Villingen-Schwenningen

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
[Bilder folgen] Wer bislang immer nur mit kleinen, einfachen Tierarztpraxen zu tun hat, scheut - eigentlich völlig grundlos - davor zurück, eine Tierklinik aufzusuchen, doch irgendwann gibt's für Alles ein erstes Mal. Bei uns war dieses im Sommer 2010, als sich vor allem Gino (Panda ein bisschen) beim Massieren schmerzhaft zeigte und ich gerne abgeklärt hätte, woran das liegen kann. Auf der Suche nach einer Praxis, die Untersuchung per CT anbot, kam ich auf die Website der Tierklinik Dr. Riegger und ein Telefonat später hatten wir einen Termin, um die Jungs in die Röhre zu schieben. – Zugegeben: ich war schon etwas aufgeregt, man ging ja nicht alle Tage in eine Tierklinik. Aus meiner Münchner Zeit, als ich mit meinem ersten Hund zur Tierklinik der Universität musste, hatte ich

Tierkrankenversicherung & Tierambulanz

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
[Bilder folgen] Ob man eine Krankenversicherung für’s Tier für überzogen finden mag oder nicht, muss jeder für sich selbst wissen. Aus eigener sowie aus Beobachtung dritter Erfahrung, kann ich es allerdings jedem nur empfehlen, sein Tier rechtzeitig abzusichern und sich dadurch selbst jede Menge Stress, Ärger, Probleme, Sorgen und Ängste zu ersparen Zugegeben: mehr aus Bequemlichkeit und der Denke an die zusätzlichen, monatlichen Kosten schob ich es gut zwei Jahre vor mir her, mich überhaupt in Richtung Vollversicherung zu informieren. Für meinen ehemaligen, nur in der Wohnung gehaltenen Seniorkater hatte ich mir seinerzeit eine OP-Versicherung aufschwatzen lassen, doch nie gebraucht. Von dem her betrachtete ich auch eine Kranken- und / oder OP-Versicherung für Gino erst mal für

Tipps & Tricks für eine tiergerechte Katzenhaltung (in der Wohnung)

Katzenhaltung
[Bilder folgen] “Eine Katze gehört nach draußen!” ist die weitläufigste Meinung, wenn es um “artgerechte” Katzenhaltung geht und mag im Großen und Ganzen auch vollkommen richtig sein, sofern die Umgebung passt. Meine letzte Zeit als Katzenhalterin (2002 – 2009) erlebte ich größtenteils in Stadtwohnungen bzw. in ländlichen Gebieten mit Hauptverkehrsstraßen in der Nähe, wodurch mir bei dem Gedanken, ihnen Freigang einzuräumen, gar nicht wohl war und ich sie in der Wohnung behielt. Man schickt ja auch keine Kinder zum Spielen an bzw. auf die Autobahn, oder?! Von Kindesbeinen an eigentlich dazu erzogen, sich über Tiere Gedanken zu machen, sie zu respektieren und bestmöglich zu behandeln, blieb es nicht aus, dass ich mein Grundwissen mit jeder Menge Bücher erweiterte, wodurch

Schleichende Vergiftung durch Schokolade

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung
Dass man Tieren weder Schokoladeprodukte noch Kaffeegetränke geben soll, ist weit bekannt, doch nicht das Warum?. Durch meine Teilnahme am Erste Hilfe-Kurs für Tiere im Oktober 2010, veranstaltet von der Tierrettungsschule Maurer und unserer Tierrettung LV Südbaden e.V., erhielt ich – endlich – eine genaue Erklärung hierüber: In Schokolade und Schwarztee befindet sich Theobromin, eine organische, chemische Verbindung, die ähnlich wie Coffein wirkt und für dessen schnellen Abbau im Körper ein bestimmtes Enzym notwendig ist, das bspw. Hunden, Katzen, Pferden sowie einigen Papageienarten fehlt und der Abbau deshalb nur sehr langsam vor sich geht. Theobromin wirkt auf Tiere nicht akut vergiftend, wie bspw. Rattengift, Putzmittel und Dünger, sondern (je nach Körpermasse und Menge)