Schlagwort: Deutsches Rotes Kreuz

(Brust)Krebs-Randnotizen

(Mein) Brustkrebs, Alltägliches, Gesellschaft & Politik
So lax es auch klingt: Krebs ist der neue Schnupfen. Von der leicht laufenden Nase bis hin zur lebensbedrohlichen Influenza bietet auch Krebs jede Menge Varianten, sodass kein Krebspatient mit einem anderen 1:1 verglichen, geschweige denn gleich gestellt werden kann. Und: Wir werden immer mehr. Die Therapien gegen das jeweilige Arschloch mögen sich oberflächlich betrachtet ähneln oder gleichen und doch ist kein Krebs(patient) wie der Andere zu bewerten. Die Einzigen, zu denen sich das scheinbar niemals herum sprechen wird, sind die, die zwar viele Krebsbetroffene, deren Therapien und deren Verläufe über wie viele Ecken auch immer „kennen“, im Grunde genommen aufgrund fehlender Eigenerfahrung aber eigentlich gar keinen Plan haben. Das sind mir persönlich die „Allerliebsten“…

Wusstet Ihr eigentlich, dass… (menschliches)

Alltägliches
... eine Horde ziellos umher irrend wirkende Rettungs- und Krankentransportwagen (auf der ruhigen Seite von Autobahnzäunen) weder ein Betriebsausflug, noch ein branchenbezogenes Schnitzeljagdabenteuer ist? Mir wurde heute auf jeden Fall “leicht” anders, als ich mit meinem Fell die Strecke zum Wald ging, für die wir über eine Autobahnbrücke müssen und ich weder ab- noch einschätzen konnte, ob und was uns “da oben” wohl erwartet. Ein Sanka kommt runter, drei fahren hoch … Zwei fahren runter, einer kommt hoch … Als die Autobahn in mein Blickfeld kommt: Ne, der Verkehr rollt! *??* Über die Autobahnbrücke drüber, links zum Wald eingeschlagen, kommt ein RTW rückwärts den Asphaltweg auf uns zu, von den anderen war nichts zu sehen. – Ja, spinn’ ich jetzt? Dem RTW den Weg frei gemacht,