Samstag, November 28
Shadow

Schlagwort: Kynologie

Günther Bloch

Empfehlungen, Hundehaltung
“Who the fuck is Günther Bloch?” fragte ich mich vor vielen Monaten, als es darum ging, mir weiteres “Lernmaterial” bzgl. Hundesprache und –verhalten zuzulegen. Bei der Fülle, man kann es eigentlich schon als Schwemme an Literatur zum Thema bezeichnen, ist es ohnehin schwer genug, das Richtige zu finden und nicht selten stellt sich die Auswahl als Griff ins Klo heraus, das Geld, oft viel Geld, runter gespült. Geb-Mann ist schon lange nicht mehr, Nijboer und Lind eigenen sich m.M.n. mehr für Gute Nacht-Geschichten oder als Vortänzer für die “perfekte”, körperliche Kommunikation mit Hunden; Grewe, ok, für das nordisch leicht unterkühlt wirkende Auftreten kann er auch mal zynisch-amüsant sein, wenn es darum geht, gewissen Typen Mensch einen mahnenden bzw. warnenden Spiegel vorzuhalte...

Apokalypse now: Wenn der Hund sich wälzt…

Alltägliches, Hundehaltung
Einerseits amüsiere mich immer köstlich, wenn ich andere Hundehalter dabei beobachte, wie sie hefeteigähnlich aufgehen, sobald ihr Hund auch nur die geringsten Anstalten macht, sich (gleich) am Boden zu wälzen, andererseits frage ich mich ernsthaft: Was haben die eigentlich für ein Problem? Verfügen die wirklich über so wenig Hundeverstand oder möchten sie nur der Gesellschaft gefallen? Bei CANIS (Zentrum für Kynologie in Dillenburg-Niederscheld) wurden in einem zweiwöchigen Workshop Richtlinien für den artgemäßen Umgang mit dem Hund (Die Rechte des Hundes) erarbeitet und auch wenn es dem “feinen” Menschen nicht gefällt, besagt Artikel 11 ganz klar: Der Hund hat das Recht, sich schmutzig zu machen, zu stinken und Flöhe zu bekommen. Aufgrund der wölfischen Abstammung sind bestimm...