Donnerstag, Oktober 29
Shadow

Schlagwort: Papagei

Vergiftungsrisiko Schokolade

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung
Im Januar 2012 verfasste ich den ersten Eintrag zum Thema Schokolade ist Gift für Hunde, weil… und knapp zwei Jahre später, trotz aller Kenntnis über das toxische Potential von Schokolade sowie der berühmt-berüchtigten Unberechenbarkeit von Tieren, muss ich mir nun selbst den Schuh anziehen, meinen Hund in Gefahr gebracht zu haben. Dieser Blogeintrag soll deshalb nicht nur zur weiteren Aufklärung dienen, sondern zugleich auch Warnung für all diejenigen sein, die sich entweder - immer noch nicht – der Vergiftungsgefahr bewusst sind, die von Schokolade ausgeht oder ihre Hundehaltung - wirklich! – derart im Griff haben, dass sich etwas anderes Schlimmes einschleichen kann: Routine! Zur Geschichte: Nach meiner Erfahrung mit dem Messie-Haus vor fast einem Monat, mistete ich kurz da...

Schleichende Vergiftung durch Schokolade

Alltägliches, Hundehaltung, Katzenhaltung
Dass man Tieren weder Schokoladeprodukte noch Kaffeegetränke geben soll, ist weit bekannt, doch nicht das Warum?. Durch meine Teilnahme am Erste Hilfe-Kurs für Tiere im Oktober 2010, veranstaltet von der Tierrettungsschule Maurer und unserer Tierrettung LV Südbaden e.V., erhielt ich – endlich – eine genaue Erklärung hierüber: In Schokolade und Schwarztee befindet sich Theobromin, eine organische, chemische Verbindung, die ähnlich wie Coffein wirkt und für dessen schnellen Abbau im Körper ein bestimmtes Enzym notwendig ist, das bspw. Hunden, Katzen, Pferden sowie einigen Papageienarten fehlt und der Abbau deshalb nur sehr langsam vor sich geht. Theobromin wirkt auf Tiere nicht akut vergiftend, wie bspw. Rattengift, Putzmittel und Dünger, sondern (je nach Körpermasse und Menge) ...