Mittwoch, April 14
Shadow

Gesellschaft & Politik

AfD-Endspurt zur Landtagswahl – Oder: die Sache mit dem Vorurteil, der Demokratie und gleiches Recht für Alle…

Alltägliches, Gesellschaft & Politik
Es ist wirklich sehr interessant, wie "flexibel" mit Vorurteilen entgegen treten, Demokratie leben, gleiches Recht für Alle sowie bewiesenen Fakten umgegangen wird, sobald Menschen oder Parteien ins Spiel kommen, die "Altbewährtes" kritisch unter die Lupe nehmen und sich schließlich noch "erdreisten", Widerlegbares entsprechend in der Öffentlichkeit darzulegen. Wie souverän und ehrlich (*hüstel hüstel*) gegen Vorurteile, für Demokratie, gleiches Recht für Alle und sonstige Gesellschaftsfloskeln auch im schwarz-grünen Ländle ausgelegt und gelebt werden, wird anhand Thorstens Otterbachs heutiger Rundmail mal wieder mehr als deutlich - diverse Stellen, die ich für äußerst interessant und wichtig erachte, erlaubte ich mir, fett zu markieren:   Guten Tag zusammen, ...

AfD: die wahrscheinlich multikulturellste Partei ever

Alltägliches, Gesellschaft & Politik
Den "etablierten" Parteien gehen kurz vor der Landtagswahl (mal wieder) ganz offensichtlich die Hintern auf Grundeis und auch unsere regionale Wochenzeitung lässt nicht lange auf sich warten, mit ins "gute" Horn zu blasen .... *lächel* Letzte Woche holte ich, eher gelangweilt-genervt, die (kostenlose) Wochenzeitung aus dem Kasten. Mein üblicher Griff: Beilagen raus, diese gleich in die Papiertonne, die Zeitung in ein Fach, wenn man mal was zum unterlegen oder verpacken braucht. Lesen? Sogar vor Corona nur selten, maximal überflogen. Doch dieses Mal war alles anders! Mit großer, positiver Überraschung fiel mir die Beilage eines Thorsten Otterbach in die Finger und wie - für "westliche" AfD-Verhältnisse - gewohnt: Klare Fakten, sachliche Argumente, versiert recherchierte bzw. 1:1 wiede...

Fast wie ein Sonntagsspaziergang bei bestem Wetter

(Mein) Brustkrebs, Alltägliches, Gesellschaft & Politik
Ich sitze am PC, habe gerade diesen Eintrag eröffnet, drei DinA 5-Seiten in Zeller-Steno hierfür vor mir liegend und doch fehlt mir im Augenblick irgendwie der Einstieg... Seit über zwei Monaten stelle ich mich aufs Neue dem Krebs entgegen und wer es nicht weiß, würde niemals darauf kommen, dass und welcher Kampf (wieder) in mir tobt. Um Euch die unvorstellbaren Weiten und Welten von Krebstherapien zu veranschaulichen und diesen, den immer noch vorherrschenden Schrecken weiter zu entziehen, hier zwei Fotos, die mich jeweils ca. 2 Monate nach Therapiebeginn zeigen. Unschwer zu erkennen, ist mein (äußerlicher) Allgemeinzustand dieses Mal ziemlich gut und so fühle ich mich im Großen und Ganzen auch. Die Nebenwirkungen halten sich bislang ebenfalls im erträglichen Rahme...

Breast Cancer Warrior – Reloaded

(Mein) Brustkrebs, Alltägliches, Gesellschaft & Politik
Ich bin ganz geflasht und riesig dankbar, nun den richtigen Einstieg in diesen Beitrag gefunden zu haben: Vielen Dank an den Sender vox und das ganze Team von Stars gegen Krebs - Ladies Night! (heutige Wiederholung) 43 Tage sind seit meinem mentalem Extremeinbruch vergangen. Eine vergleichbare Achterbahn-10er-Looping-Fahrt habe ich seitdem (wem-auch-immer-sei-Dank) nicht mehr durchstehen müssen. Mittlerweile habe ich nicht nur die Zyklen der neuen Krebstherapie verinnerlicht, Tabletten und Infusionen laufen nun auch synchron, sodass mir zwischen den Zyklen eine Woche ohne Alles zur Verfügung steht, in der ich Luft und immer wieder Anlauf holen kann. Die Einschlafprobleme konnten durch die zusätzliche Einnahme von Neurexan einigermaßen in den Griff gebracht werden, das Gelbe vom Ei ...

Der Krebs will’s nochmal wissen…

(Mein) Brustkrebs, Alltägliches, Gesellschaft & Politik
Besondere Menschen verdienen besondere Geschenke. - Ich wusste gar nicht, dass ich so "besonders" bin, einen Tag vor meinem 46. die offizielle Bestätigung zu erhalten: der Krebs ist zurück und hat sogar "Freunde" mitgebracht! Euch kommt dies nun vielleicht grausam vor: Wie können die Ärzte nur einen Tag vor dem Geburtstag damit rausrücken? - Weil ich es so wollte! Mit der letzten Bestrahlung am Freitag, 29.12.17 endete offiziell mein - erster - aktiver Kampf gegen triplenegativen Brustkrebs und galt als geheilt. An das engmaschig angelegte Nach- und Vorsorgenetz gewöhnte ich mich rasch: alle drei Monate bei meiner Gyn vorbei, ein Mal im Jahr Check im Krankenhaus, ein Mal im Jahr Mammografie, ein Mal im Jahr Brust-MRT und sobald mir sonst irgendein "Furz" quer stand, bekam ich ohne...

„Miteinander“ – nicht nur – in Corona-Zeiten

Alltägliches, Gesellschaft & Politik
Corona-Sonntage, Beobachtungen einer Hundebesitzerin Ein sonniger Corona-Sonntagvormittag in Deutschland. Oktoberfestfeeling auf dem winzigen Wanderparkplatz. Dieser ist bereits komplett überfüllt, aber da sind ja noch genügend Wiesen nebenan, die man vollparken kann. Völlig verstört wirkende Kinder und Hunde werden ausgeladen und sollen endlich einmal in den Genuss unserer schönen Natur kommen. Ein kleiner Junge sieht sich unsicher um und versteht nicht, warum zum Kuckuck er mit seinen Eltern jetzt in der Pampas rumlatschen und plötzlich irgendwelche Gänseblümchen bewundern soll? Es wirkt, als hätte sein bisheriger Naturkontakt darin bestanden, ab und zu mal die Tischdeko-Primel bei der Eisdiele zu bewundern. Dorthin führte nämlich sonst die "Wanderroute" der Familie, nach dem Sonnt...

Schenkelklopfer made by eBay Kleinanzeigen – viel zu gut, um ihn der Welt vorzuenthalten…

Alltägliches, Gesellschaft & Politik, Tierhaltung Sonstige
Kaum zu glauben, aber wahr: viel zu lachen, in Zeiten von Co-ro-naaa! Wer eBay Kleinanzeigen nutzt, weiß um das oftmals leidige Laientheater, wenn Anzeigen vor Freigabe "aus Sicherheitsgründen" nicht nur überprüft, sondern auch wegen "Verstoß gegen die (hoch-schein-heiligen) Grundsätze" gelöscht werden. Holen wir uns doch einfach mal die Grundsätze für Tierhandel aus der Kiste - dem klugen, klaren Kopf, werden sofort diverse "Ungereimtheiten" auffallen, auf die ich hier im Einzelnen nicht eingehen werde. Mir brennt einfach viel zu sehr der Lacher des Monats in den Fingern ... Diese Anzeige wollte ich heute Abend - guten Gewissens - unter zu Verschenken aufgeben: Aus meiner Zeit der Kornnatternhaltung, ist mir jetzt beim allg. Ausmisten eine Box mit abgestreiften "Hemden" i...

…fürs Leben lernt man. …

(Mein) Brustkrebs, Gesellschaft & Politik
Herzlich Willkommen zu einer neuen Posse aus der Reihe: Rechtsprechung für kleine Leute in Deutschland - und täglich grüßt der Schenkelklopfer. Rückblick:  Zwei Wochen bevor ich den Krebsknoten in meiner Brust fand, veranstaltete der örtliche Narrenverein im Rahmen des alljährlichen Faschingszirkus' vom 03. bis 05.02.2017 nicht nur den üblich traditionellen Terror, zum 90-jährigen Vereinsjubiläum im etwa 2.500-Einwohner starken Markelfingen stand gleich noch ein Riesenumzug auf dem Programm, zu dem nahezu alle regionalen sowie überregionalen Faschingsverrückte geladen waren. Um den Wahnsinn selbstdarstellerisch auch über Landesgrenzen hinaus zu bringen, durfte freilich das Fernsehen - in diesem Fall der Rundfunkzwangsgebührenabsauger SWR - nicht fehlen. Im Vorfeld angekündigt und ...

KÖRPERWELTEN – Körperspenden

(Mein) Brustkrebs, Gesellschaft & Politik
Mehr als ein Jahr war ich am Überlegen, wie dieses Thema gekonnt zur Sprache zu bringen ist. Obwohl sie mir Kopf brannten, so gut wie fertig auf der Zunge lagen, die Finger zucken ließen: meine Gedanken waren ums Verrecken nicht dazu zu bewegen, als Worte über die letzte Schwelle nach draußen zu gehen. Ja, auch das gibt es mal und wenn ich Eines während des Kampfs gegen Brustkrebs endgültig gelernt habe ist es: (noch mehr) Geduld zu haben. Erkrankt man an Krebs oder einer anderen chronisch werden bzw. wieder kommen könnenden, schweren Krankheit, verabschiedet sich nicht nur das bislang bekannte Leben auf Nimmerwiedersehen, man darf zudem an keiner Spenderoptionen mehr teilhaben, für die man sich bislang zur Verfügung gestellt hatte: Organe, Gewebe, Knochenmark, Blut usw.. Was einem a...

1000 Kühe Stall in Ostrach-Hahnennest – Geht gar nicht!

Gesellschaft & Politik, Tiersch[m]utz
Da ich immer noch nach den "richtigen" Worten suche, um dieser *piep*, diesem *piep* meine tiefste Verachtung auszusprechen, möchte ich an dieser Stelle vorerst nur mit Infomaterial der Bürgerinitiative gegen den gewerblichen 1000-Kühestall in Hahnennest aufwarten. Durch Klick auf die jeweilige Grafik vergrößert sich diese, um es deutlich lesen zu können.     Homepage für weitere Informationen und zur Verfolgung des Verfahrens: pfullendorf.bund.net Kontakt zur BI gegen den 1000 Kühestall : keine-massentierhaltung@gmx.de V.i.S.d.P.: A. Waibel, Rossmarktgasse 4, 88630 Pfullendorf Spendenkonto, um weitere juristische Schritte durchführen zu können: BUND Pfullendorf, Kennwort: "Kuhstall", Volksbank Pfullendorf DE62 6909 1600 0000 8048 00    BIC: GENODE61PFD Auch wenn mir s...