Empfehlungen

Silvesterstress minimieren

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung
Wer mich lange und sehr gut kennt, schüttelt nur noch grinsend den Kopf, wenn es auf Silvester zu geht, weil man weiß, dass ich mir anvertraute “Viecher” im Grunde genommen bestmöglich artgerecht halte und Vermenschlichung das Letzte ist, was ich ihnen (und mir) antun würde. Für den Rest bin ich schlechtweg “nicht normal”. … Und das ist auch gut so! Um Tieren den Stress durch die Silvesterknallerei möglichst zu mindern, kam ich vor vielen Jahren auf die Idee, mein Silvesterritual dann nicht nur für mich zu zelebrieren, sondern die Felle (anfangs Katzen, später inkl. Gino) mit einzubeziehen und ihnen mit besonders leckerem Extraessen den Lärm von Raketen und Chinaböllern annähernd erträglich zu machen: “mein” Fleischfondue mit Gemüsebrühe gab es für Alle! An Silvester sind bei u

Medikamente für Tiere müssen nicht teuer sein

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
[Bilder folgen] Sein Leben mit Tieren zu teile bedeutet nicht nur jeden Tag mit einem strahlenden Gesicht durch die Welt zu laufen, ganz viel Spaß und Freunde zu haben, sondern oft auch Besorgn,nis, wenn’s dem tierischen Lebensgefährte mal nicht so gut geht. Nicht selten führt teure, unter Umständen auch tierlebenslängliche Medikamentierung dazu, dass viele Felle, Federn, Schuppen, Panzer usw. ausgesetzt, in den Tierheimen abgegeben oder eigenhändig zu Tode gequält werden, weil sich die Besitzer die medizinische Versorgung schlicht nicht (mehr) leisten können oder wollen. – Ein Charakterzug, den es an dieser Stelle nicht zwingend zu kommentieren gilt, soll sich jeder seine eigene Meinung darüber bilden. Die finanzielle Belastung bei Krankheit, Erkrankung oder Unfall eines Hund

Raucherentwöhnung – Jedem seine ganz persönliche Motivation, dann klappt das auch!

Alltägliches, Empfehlungen, Gesellschaft & Politik
Mein letzter Versuch, nach etwa 20 Jahren endlich Nichtraucher zu werden, ist noch gar nicht so lange her (Ende Februar 2013) – genauso wie eine weitere Schlappe im Kampf gegen Sucht und inneren Schweinehund... Zwei gegen Einen ist so oder so unfair und fies! Nachdem weder Ausstiege auf Termin (zum Geburtstag, zu Weihnachten, zum Jahreswechsel etc.), das allseits herrschende Gesundheits-BlaBla, eine unterstützende Maßnahme durch Hypnose sowie zuletzt ein geplanter Ausstieg mit Vorbereitungsmaterial der rauchfrei-Initiative des BZgA's bei mir nicht fruchteten, glaubte ich, es nie mehr zu schaffen. Egal was ich machte und weshalb ich mit dem Rauchen aufhören "wollte": in Wirklichkeit entsprach Alles nicht meinem Weg, da konnte ich noch so Willens, voller Überzeugung und frohen Mutes

Mini-Tipps für die Hundehaltung [Teil 3]

Empfehlungen, Hundehaltung
[Bilder folgen] Wer sein Fell aus Edelstahl-Näpfen trinken lässt, kennt von Zeit zu Zeit sicher die Kalk-Problematik oder wird sie noch kennen lernen. Es spricht natürlich nichts dagegen, das Trinkwasser für sein Tier vorab durch einen Filter laufen zu lassen oder ihm stilles Mineralwasser statt Leitungssaft zu geben. – Jeder wie er mag und meint. Ich mache bzgl. "Hund wässern" kein großes Trara: Wasserhahn auf und Fertig. 1 L Leitungswasser ist zudem (man glaubt es kaum) günstiger als 1 Liter gekauftes Mineralwasser. Wenn unsere Edelstahlnäpfe nach einer Weile zu verkalkt aussehen, greife ich zur Essig-Essenz mit 25% Säuregehalt, schütte davon soviel in den Napf, dass der Boden bedeckt ist und gieße den Rest vom Napf mit gut warmen Wasser auf. – Kaltes geht zwar auch, doch mit

Zeckenhaken von O’Tom

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung, Tierhaltung Sonstige
Alle Jahre wieder, kommt das Zecken”kind”…. – Leider! Wer noch nicht dazu gekommen ist, sein Fell präventiv gegen die allsommerlichen Parasiten zu rüsten, sei es mit den “bösen bösen” Chemiekeulen (Spot-On’s & Sprays), hausgemachten Gemüsepräparaten (Knoblauch-Öl etc.), Scalibor-Halsbänder, einem “dekorativen Salatblatt” in Form eines angeblichen Anti-Parasiten-Anhänger aus Metall fürs Halsband, einer schicken Steinkette, die den unerwünschten “Mitfahrern” das Fürchten lehren soll (Glaube versetzt bekanntlich Berge) oder es einfach nicht machen möchte, darf so ziemlich nach jedem Spaziergang sein Fell nach Lästlingen, hauptsächlich Zecken absuchen. – Juhu, endlich ist es wieder soweit! So, wie ich dazu bekomme, spotte ich mein Fell seit Jahren mit Spot-On’s von Preventic oder A

Rinti Sensible: empfehlenswertes Nassfutter für Schnüffelnasen mit empfindlichem Magen

Empfehlungen, Hundehaltung
Wer es mit einem Futterallergiker oder (leicht) magenkranken Hund zu tun hat, fühlt sich bei Ernährungsfragen oftmals sehr allein gelassen und greift - meist auf Anraten des Tierarztes – zu sehr kostspieligen Vet.-Futterlinien, ohne diese auch nur im Ansatz in Frage zu stellen. Dass man hierdurch nicht selten an den Rand der eigenen Finanzen (sehr oft auch darüber hinaus) gerät, wird seitens der Hersteller mit “überzeugenden Argumenten” geschönt und unter den Teppich gekehrt sowie seitens der Tierbesitzer zwar maulend, aber doch ergeben hingenommen. – Ist ja Alles für das geliebte Tier! Wenn wir nicht nur ehrlich zu uns selbst, sondern auch Anderen gegenüber sind: kaum ein Normalo kann es sich heutzutage noch leisten, nicht aufs Geld schauen zu müssen. [Sehen wir doch lieber zu,

Fellwechsel bei Hund und Katze optimal unterstützen

Empfehlungen, Hundehaltung, Katzenhaltung
[Bilder folgen] Mit wirklich gutem, effizientem und somit seinen Preis gerechtfertigten Tierpflegezubehör ist das ja so eine Sache: oftmals ist die berühmte Nadel im Heuhaufen schneller gefunden und wenn dann auch noch der Wechsel von Winter- auf Sommerfell ins Haus steht, schicken nicht wenige Hunde- wie Katzenbesitzer reihenweise Stoßgebete zum Himmel, der Wechsel möge dieses Jahr doch bitte bitte nicht allzu heftig ausfallen. Ok, man könnte es sich megaeinfach machen und sein Tier scheren (lassen) *zapp-zarapp, Fell ist ab!*, doch nicht jedem Vierbeiner kann / sollte diese Prozedur zugemutet werden, zumal es auch im Frühjahr und Sommer Regentage gibt und dem Tier – weil nackig gemacht – wiederum Mäntelchen angezogen werden (müssen). – Mensch, denk vorher nach! Mit meinen ber

Der Blogeintrag für Terrarianer: Sphagnummoos ist nicht gleich Sphagnummoos

Empfehlungen, Tierhaltung Sonstige
[Bilder folgen] Im Zusammenleben und mit der Pflege von Reptilien erlebt man ja nicht ganz so viel Interessantes und Wissenswertes wie mit “Fellgelumpe”, weshalb ich mich mit Einträgen über Terraristik bislang eher zurückhielt. Ich weiß nicht, ob und wo es im www vielleicht schon den ein oder anderen Kommentar dazu gibt, aber aus persönlicher Erfahrung (und Ärgernis) heraus, möchte ich hiermit auf die mangelhafte Qualität des Sphagnummoos’ von Dragon Terraristikbedarf hinweisen. Vor einiger Zeit auf einer Reptilienbörse gekauft, habe ich mit dem 3x 100 Gramm-Sparpack bislang durchweg schlechte Erfahrung gemacht, welche ich allerdings erst mal auf mich schob und – selbstkritisch, wie ich nun mal sein kann – mein “Handling” damit in Frage stellte. Bei einer weiteren Anwendu

Mini-Tipps für die Hundehaltung [Teil 2]

Empfehlungen, Hundehaltung
[Bilder folgen] Wann, Wie und Was auch immer das Fell mit seinem Menschen erleben kann, der Hund wird sicher nicht gelangweilt abwinken und etwas Besseres zu tun haben, wenn er es gewohnt ist und für ihn dabei sogar ein Extra abfällt. Ja, ja, “Onlineshopping schädigt den realen Handel” … wisst ihr was? … Seit es Kirstins und Nicoles Dog & Walk nicht mehr gibt, ist mir das ziemlich egal, wenn ich mir hierdurch nicht nur Zeit, Nerven und Geld spare, sondern schwerere Sachen bequem nach Hause geliefert bekomme! Bei einem notwendigen Futterkauf achte ich nicht nur auf den Preis (Versandkosten frei, versteht sich), sondern auch, ob und was als Zugabe dabei ist. Beim Öffnen von Kartons lasse ich mein Fell ja immer dabei sein und schmeiße ggf. selbst schnell ein paar Futterstücke